FYNN – der Caspar der Familie

FYNN – ein einmaliger Hund –

Wesensstark, lernwillig, -bereit, selbstdenkend, immer am Puls des Lebens, kurz gesagt

DER HUND

z

Vor ca. 2 Jahren wurde ich gebeten einen TWH für längere Zeit in Pension zu nehmen, natürlich tat ich das. So lernte ich damals einen schnuckeligen gut erzogenen jungen Wolfshund Fynn kennen. Seine Halterin war eine nette, hübsche, vertrauensvolle, liebenswerte und arrangierte Person, welche sich viel zu viel Gedanken um diesen süßen Knopp machte. Das Schicksal wollte kurze Zeit später, das sie diesen tollen Kerl nicht mehr halten konnte/durfte und so nach einem neuen Heim für ihn suchte. Schnell war eines, nach meiner Ablehnung, bei Leipzig gefunden. Dieses stellte sich als vollkommen ungeeignet für Fynn heraus, so daß er nach 6 Wochen wieder im Hundezentrum sein vorrübergehendes Heim hatte. Es folgten zermürbende laaaange 6 Monate der Suche nach einem Heim für ihn und der immer wiederkehrenden Bitte ihn zu übernehmen – da er es hier am Besten hätte und Frau ihn besuchen könnte.

Lange überlegte ich, Vor- und Nachteile abwägend – Fynn wuchs mir in der Zeit immer mehr ans Herz – ich band ihn ein in verschiedene Aufgaben, verband ihn mit Bodo und Nanouk dem TWH-DSH Mix. Als dies funktionierte und Fynn nicht mehr weg zu denken war hier im Hundezentrum , wünschte sich meine Frau eine neue Küche. Somit war der Weg frei für Fynn — 🙂 Küche gegen Hund 🙂 — . So sagte ich zu Fynn zu übernehmen und sein damaliges Frauchen war zu diesem Zeitpunkt richtig froh darüber. So wurde FYNN im Mai 2015 Mitglied der Hundezentrum und Gnausch Familie.

Ich danke Lydia für diesen tollen Kerl und ihre Arbeit mit ihm. Wir alle lieben dieses schlaue pfiffige Wölfchen. Neben Bodo ist er DIE Attraktion im Hundezentrum, kaum einer wo ihn kennenlernt – kann sich seinem Charme entziehen / ob Mensch oder Hund

12468559_1512326042401283_55165738_n6 (1)